Dr. Caldwell B. Esselstyn  

Pionier der gesunden Herzkreislaufernährung

Das Video wird von Vimeo eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Vimeo.
Interview in Deutsch
Interview in Englisch

Biografie

Dr. Caldwell B. Esselstyn

Dr Caldwell Blakeman Esselstyn Jr. ist ein US-amerikanischer Arzt, Autor und ehemaliger Olympiasieger im Rudern. Esselstyn ist der Autor von Prevent and Reverse Heart Disease (2007), in dem er sich für eine fettarme, vollwertige Ernährung auf pflanzlicher Basis einsetzte, die alle tierischen Produkte und Öle vermeidet sowie Sojabohnen, Nüsse und Avocados. 

Die Diät wurde vom ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton befürwortet.

Esselstyn fördert eine vollwertige Ernährung auf pflanzlicher Basis und argumentiert, dass es Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen kann. 

Die Diät schließt alle tierischen Produkte und Öle aus und empfiehlt Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Vollkornnudeln und insbesondere Kreuzblütlergemüse. 

Dr Esselstyn war auch einer der Ärzte im Dokumentarfilm „Forks Over Knives“ aus dem Jahr 2011. Seine Arbeit erregte mediale Aufmerksamkeit, als der ehemalige US-Präsident Bill Clinton sie zitierte und zusammen mit den Arbeiten von Prof Dean Ornish und Prof Campbell und seiner  „China Study“ als Grundlage für seine Ernährungsumstellung präsentierte.

 

Essen gegen Herzinfarkt: Das revolutionäre Ernährungskonzept

Diese Ernährung geht zu Herzen! "Herzerkrankungen sind vermeidbar. Und wer bereits darunter leidet, kann ihr Fortschreiten stoppen und die heimtückischen Folgen rückgängig machen. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Ernährung."

 >>Hier Bestellen<<

Exklusive Kongressrabatte

Du kannst nicht alle 30 Interviews sehen?

Mit dem Vital-Life-Food Summit Paket kein einziges Interview verpassen!

Erhalte unbegrenzten Zugang zum gesamten Vital-Life-Food Summit und Du bist mit bahnbrechenden Gesundheits- und Ernährungsfakten (die selbst viele Gesundheitsprofis noch nicht kennen!) um einiges voraus!

Genieße den gesamten Vital-Life-Food Summit 2022 auf Deine eigene Zeitachse und teile das alles mit Deinen Lieben

Das Vital-Life-Food-Paket gibt Dir unbegrenzten Zugang zu allen 30 Interviews – mit schriftlichen Transkripten auf Deutsch der englischsprachigen Interviews, alle Rezepte und zusätzlichem Bonusmaterial, das der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.

 

Du wirst auch eine gute Tat tun, indem Du die Mission des Vital-Life-Food Network unterstützt.

23 Kommentare

  • Irene H.

    was für ein klasse Interview, mit den besten Aussichten für eine wahrhaft Neue Zeit der NATUR-Medizin, die auf uns zukommt!!
    gem. HIPPOKRATES: „eure Nahrungsmittel seien eure Heilmittel, und eure Heilmittel eure Nahrungsmittel“.
    Und das beginnend schon mit gesunder Aufklärung für Kinder !! welch eine Freude !!!
    Möge es gelingen, dass Dr. Caldwell Esselstyn nach Deutschland kommt !!
    danke, danke für soviel hilfreiche Aufklärung !!

  • Margret

    Tolles Interview. Mich hat das mit den Ölen auch
    irritiert. Dr, Esselstyn machte keinen Unterschied
    zwischen erhitzten und Ölen in Rohkostqualität.
    Ist es wirklich nicht gut, wenn ich ein Olivenöl wie
    das von Vita Verde, das aus reifen Oliven gepreßt
    wurde, wo also auch noch die Enzyme drin sind,
    die es ermöglichen daß das Öl auch richtig ver-
    stoffwechselt wird?
    Liebe Grüße Margret

  • Christine

    Ich habe ein Rezeptbuch, das gemeinsam
    von Coldwell Esselstyns Ehefrau und seiner Tochter herausgegeben wurde, hane „Fork over Knife“ und andere Filme und einige seiner Videos gesehen. Euer Interview ist jedoch ein Highlight und ich danke Euch, dass Ihr es zu dem gemacht habt, was es ist: augenöffnend, ermutigend, berührend und so herzlich, eben genau das, was das Herz braucht!
    Durch Esselstyns glühender Verehrung (ich möchte es nicht Leiden-schaft nennen 😉) habe ich meine Ernährung vor über einem Jahr auf vollwertige, pflanzenbasierte Ernährung umgestellt. Nach den ersten 3 Monaten habe ich eine Blutuntersuchung machen lassen. Mein Arut sagte, dass er in seiner Praxis noch nie so niedrige Cholesterinwerte gesehen hätte.
    Ich danke Euch von ganzem Herzen
    für Euer buchstäblich herzliches und fröhliches Engagament, der Funke springt sofort über! 💫🙏🏻

  • Anne

    Sehr guter Vortrag!!!
    „Respekt vor den Patienten, Zuhören“ einer der wichtigsten Sätze für mich
    DANKE!!!!!!

  • ich denke das kokosöl und behenöl nicht so schlecht sind
    das buch essen gegen herzinfakt ist für den amerikanischen markt geschrieben
    ein bekannter sagte
    die aufgeführten studien sind nur mit fastfood gemacht mc donnald etc
    aber natürlich sollte mann sich damit näher beschäftigen

  • Heidi Ute

    Heidi zu Dr. Caldwell.
    Christian Opitz empfiehlt in seinem Lubrikator rohe Eier Kokosmus oder Rohmilchbutter.
    Dr. Manuel Burzler viel Olivenöl, Leinöl und Omega 3 Öl. Omega. ist Omega 3 Öl nun gut oder nicht.
    Warum gibt es keine einheitliche Linie.

    • Josef

      ein hochwertiges Olivenöl ist aufgrund der Polyphenole sehr gesund – und Fischöl oder Algenöl die sehr viel Omega3 enthalten sind auch sehr gesund und haben KEINERLEI schädliche Auswirkungen.

      Alle anderen Pflanzenöle sind eher zu meiden, da sie aufgrund des hohen Omega6 Anteils die Entzündungen im Körper fördern. Und Entzündungen sind sehr schädlich für das Endothel und die Gefäße.

      • Danke für die Erklärung für die Öle. Algenöl und Kokosöl sind die einzigen Öle, die ich zu mir nehme. Allerdings sicherlich zu viel davon. Ich (57 Jahre, schlank) habe seit 10 Jahren mit viel zu hohem Blutdruck zu tun , hatte in Akutphasen (3Jahre) Blutdrucksenker eingenommen – dann abgesetzt- weil ich an die Ursache gehen möchte). Durch zu kühle (Rohkost, viele Nüsse, Fette) – wenig gekochte Nahrung ….habe ich inzwischen eine Körperkerntemperatur von 35.7 Grad. ============================================== Jetzt habe ich mir das Buch “Essen gegen Herzinfarkt” bestellt und möchte diese Ernährungsform probieren. Kann ich dennoch ein wenig Kokosöl, Algenöl oder Rohmilchbutter integrieren? Auch werde ich ich den Rote Bete Saft von fitrabbit trinken. Gerne würde ich meine Werte, die ich gerade bei einem Naturmediziner habe messen lassen ((Ferritin 27) Homocystein – Wert ist viel zu niedrig 3,4….- evtl. weil das Homocystein für mangelndes Glutathion genommen wird.) nach 3 Monaten noch mal überprüfen lassen und Ihnen diese zukommen lassen – als “Beispiel, dass diese Ernährungsform sich positiv ausgewirkt hat”). Natürlich ändere ich gleichzeitig noch einige Umstände in meinem Alltag 🤣)

      • Petra

        Na, ich werde es mal ausprobieren- allerdings mit etwas Kokosöl und Algenöl. Diese beiden Punkte haben mich etwas irritiert. Ich habe einen viel zu hohen Blutdruck- nehme keine Mittel, da ich an die Ursache gehen möchte. Von daher habe ich das Buch bestellt und lege jetzt schon los, mit der Reduktion von Fetten. Lieber Ingo, lieber Christoph- ich würde gerne meine neuen Werte, die ich gerade von einem Naturmediziner habe messen lassen, nach ca 3 Monaten euch zukommen lassen. Dazu richte ich mich nach dieser Ernährungsform und ergänze meine Ernährung mit den Rote Bete Säften von fitrabbit. Danke euch für all die wertvollen Interviews. 🙋‍♀️🙋‍♀️🙋‍♀️

  • Birgit

    Warum habt ihr das Englische mit der deutschen Übersetzung so laut übertragen? Beide Sprachen sind ja fast gleich laut. Ich kann mir das so leider nicht anhören, da sehr unangenehm.

  • Das war großartig.Ich habe viel dazu gelernt.Es wäre zu wünschen, dass die Medizin für die Menschen geschieht.

  • Margret

    Danke für das Interview. Was ist mit den Venen?
    Was ist die Ursache für Krampfadern und sind sie
    wieder rückbildungsfähig?
    LG Margret

  • Sabine

    sehr interessanter Vortrag! Leider kennt sich der Dolmetscher nicht mit Medizin aus ( :Colitis ul*k*erisa:, :endo*d*el:, Angina pe*z*torisund andere Wörter. Das stört mich sehr und lässt es nicht glaubwürdig genug erscheinen. Schade. ……….

    • Sabine

      ….Colitis ul*k*erosa… sollte es heißen 😉

    • Ingo Lienmann

      Darum bieten wir auch beide Versionen an. Das Original auf Englisch und die Übersetzung auf Deutsch. Um die Glaubwürdigkeit zu wahren, sollte man immer das Original der Übersetzung vorziehen. Dr. Esselstyn spricht das dann korrekt aus.

  • Margret

    Dr. Esselstyn spricht viel über HDL-Cholesterin,
    was ist denn mit LDL? Cholesterin ist doch ein
    lebensnotwendiger Stoff, der sogar vom Körper
    selbst gebildet wird.
    LG Margret

  • Walburga

    Jetzt bin ich total verwirrt und verunsichert. Es wurde doch schon vielfach die guten Öle wie Omega 3, Leinöl, Kokosfett, Olivenöl, Walnüsse, Mandeln empfohlen!
    Was nun?

  • Ingrid

    Wow, das sind Neuigkeiten, die Dr. Esselstyn da vorgestellt hat. Jetzt erst habe ich das ganze verstanden. Im Moment noch ein bisschen verwirrt, weil uns ja immer wieder anderes erzählt wird / wurde. Wohl am besten, wenn wir auf unseren Körper hören, der uns signalisiert, was er benötigt. Ich bleibe bei der pflanzlichen Ernährung mit viel Grünzeug, Sprossen, Keimlingen :-)!

  • Tina

    Ja, mag schon sehr verwirrend sein alle hier.
    Aber da schließe ich mich an, jeder wird selber fühlen , was ihn gut tut.
    Wobei die meisten Öle tatsächlich eher schädlich sind.
    Wobei der Run auf das miese Sonnenblumenöl nicht nachvollziehbar war/ist.

    Caldwell Esselstyn Jr. Is mit 23 Ruder Olympia Sieger würde. Er wird also 90 Jahre alt und erscheint Recht gesund und klar.
    Es muss an seiner theroie was wahres dran sein !
    Daher wen Fleisch…nur gutes wie weidrind und stressfrei gehaltene andere Tiere.

    In Wassermelone is viel citrin. Das macht stickstoffmoxid.
    Und über die Nase atmen reichert der Köper ebenso an.
    Kaum einer atmet noch über die Nase.
    Achtet Mal drauf….

    Danke für die vielen Infos..
    Da is doch hier für jeden was dabei, was man für sich nutzen kann. Kleine Tips und Tricks für jedermann.

  • Gaby

    Hallo Ihr Lieben,
    es gibt einen tollen Kongress auf YouTube von Niko Rittenau: Plant Based Symposium, mit ganz vielen Interviews verschiedener Ärzte.
    Je länger man sich damit beschäftigt desto klarer wird es.

    Vielen Dank für dieses tolle Interview!

  • Sabine M.

    Ein Fettanteil in der Ernährung ist ja notwendig für die Aufnahme fettlöslicher Vitamine? Welches Fett empfehlen Sie dann?
    Natürlich gibt es pflanzliche Eiweiße, aber m.W. in keiner Pflanze die vollständige Aminosäurenkombination, die benötigt wird. Von der Notwendigkeit der Kombination pflanzlicher Lebensmittel wie etwa beispielsweise Hülsenfrüchten mit Reis wurde nichts erwähnt?

  • Andrea

    Ich will keine schnelle Antwort liefern.
    Ich finde das Interview sehr interessant und will erstmal weiter hören, auch auf entsprechenden links mich informieren.
    Das Interview hat mich erreicht. Herzlichen Dank!

  • Erklärung für die Öle. Algenöl und Kokosöl sind die einzigen Öle, die ich zu mir nehme. Allerdings sicherlich zu viel davon. Ich (57 Jahre, schlank) habe seit 10 Jahren mit viel zu hohem Blutdruck zu tun , hatte in Akutphasen (3Jahre) Blutdrucksenker eingenommen – dann abgesetzt- weil ich an die Ursache gehen möchte). Durch zu kühle (Rohkost, viele Nüsse, Fette) – wenig gekochte Nahrung ….habe ich inzwischen eine Körperkerntemperatur von 35.7 Grad. ============================================== Jetzt habe ich mir das Buch “Essen gegen Herzinfarkt” bestellt und möchte diese Ernährungsform probieren. Kann ich dennoch ein wenig Kokosöl, Algenöl oder Rohmilchbutter integrieren? Auch werde ich ich den Rote Bete Saft von fitrabbit trinken. Gerne würde ich meine Werte, die ich gerade bei einem Naturmediziner habe messen lassen ((Ferritin 27) Homocystein – Wert ist viel zu niedrig 3,4….- evtl. weil das Homocystein für mangelndes Glutathion genommen wird.) nach 3 Monaten noch mal überprüfen lassen und Ihnen diese zukommen lassen – als “Beispiel, dass diese Ernährungsform sich positiv ausgewirkt hat”). Natürlich ändere ich gleichzeitig noch einige Umstände in meinem Alltag 🤣)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.