Dr. med. Harald Burgard  

Entgiften über die INUSpherese

Das Video wird von Vimeo eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Vimeo.

Biografie

Dr. med. Harald Burgard

Er ist Facharzt für Innere Medizin, Notfallmedizin, Naturheilverfahren, Chirotherapie, Ernährungsmedizin Psychologe und Dolmetscher/Übersetzer. Nach dem Studium der Humanmedizin (Universität des Saarlandes) mit Promotion Tätigkeit in Klinik und Praxis, Facharzt f. Innere Medizin mit Schwerpunkten Nephrologie, Autoimmun- und Bluthochdruckerkrankungen hat esr seit 2004 eine Privatpraxis für ganzheitliche Medizin. Er Weiterbildungen in Chirotherapie, Diabetologie, Ernährungsmedizin, Naturheilverfahren und Notfallmedizin. 

Seine Spezialgebiete sind bioenergetische Medizin mit Schwerpunkten Allergie-, Schmerz-, Autoimmunerkrankungen, Anti-Aging, Orthomolekular-Medizin, Akupunktur, komplementäre Krebstherapie. Seine umfassende, teils internationale mehrjährige Ausbildungen ist in Bioenergetischer Medizin, Akupunktur, Chirotherapie, u.a. in Deutschland, USA, Australien, Neuraltherapie, Mesotherapie mit Diplom, klinischer Umweltmedizin, Goldimplantation und Raucherentwöhnung (Raucherentwöhnungscoach). 

Er hat Mitgliedschaften in dem ZAEN - Zentralverband der Ärzte für Naturheilverfahren,der DGM - Deutsche Gesellschaft für Mesotherapie,der IGNH - Internationale medizinische Gesellschaft für Neuraltherapie nach Huneke, der DAA - Deutsche Akademie für Akupunktur, der KMT - Ärztegesellschaft für Klinische Metalltoxikologie, dem IBCMT - International Board of Clinical Metal Toxicology, der DGM - Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin, dem Alizonne - Netzwerk zur Gewichtsreduktion.Er ist Autor von drei Fachbüchern. Er ist Leitender Arzt des Ärztlichen Kompetenzzentrums für Präventiv- und Informativmedizin St. Wendel und Präsident der European Academy for Goldimplantation / Europäische Akademie für Goldimplantation.

Exklusive Kongressrabatte

Du kannst nicht alle 30 Interviews sehen?

Mit dem Vital-Life-Food Summit Paket kein einziges Interview verpassen!

Erhalte unbegrenzten Zugang zum gesamten Vital-Life-Food Summit und Du bist mit bahnbrechenden Gesundheits- und Ernährungsfakten (die selbst viele Gesundheitsprofis noch nicht kennen!) um einiges voraus!

Genieße den gesamten Vital-Life-Food Summit 2022 auf Deine eigene Zeitachse und teile das alles mit Deinen Lieben

Das Vital-Life-Food-Paket gibt Dir unbegrenzten Zugang zu allen 30 Interviews – mit schriftlichen Transkripten auf Deutsch der englischsprachigen Interviews, alle Rezepte und zusätzlichem Bonusmaterial, das der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.

 

Du wirst auch eine gute Tat tun, indem Du die Mission des Vital-Life-Food Network unterstützt.

23 Kommentare

  • wolfram

    Video fehlt

  • Karin

    Hallo zusammen,
    ich hätte noch ein paar Fragen:
    Wie heißt der genannte Film über Aluminium ?
    Auch die Namen der angeführten Experten wären noch interessant. Wer entwickelte den Umweltfilter ?
    Und wie heißen die anderen genannten Ärzte ?
    Vielen Dank für die Antworten

    • Marianne

      Zu Dr. Burgard
      Der Film heisst Akte Alluminium. Er lief auf ARTE ca 2016. Ich hatte ihm mir dann auf youtube nochmals angesehen. s. https://www.youtube.com/watch?v=Wucz8nIrXYE.

      Ja, Hr. Plothe ist dann furchbar laut, wenn man höher stellt um den Interviewten zu verstehen. Sollte man technisch noch optimieren.
      Sonst super Interview, wie alle anderen auch!!!!!!!!!!!!

  • Marion Maas

    Supper dieses Video – herzlichen Dank dafür.

  • Thomas Braun

    Herzlichen Dank für dieses sehr interessante Interview. Hier bekommen wir geholfen! Danke, Danke!

  • Anja Bauer

    Diese 5 Minuten/ Patient-Rechnung ist doch eine Milchmädchen-Rechnung. Wenn die Patienten geheilt würden, würden sie ja nicht wieder im Wartezimmer sitzen.

  • rita

    Guten Morgen,
    es ist so schade, dass alle Interviews so sehr, sehr leise lediglich direkt vor dem Computer anzuhören sind.
    „Richtig“ lautstärkemäßig geht es in in dem Kongress „Bio-Balkon“ zu.
    Bitte auf die Lautstärke achten. Die Inhalte der Interviews sind zu interessant, als dass man sich zusätzlich übermäßig anstrengen muss, um alles verstehen zu können ….

    • giri

      vielen dank rita! du sprichst genau meinen „wehrmutstropfen“ an. auch bei mir kommen die meisten videos sehr, sehr leise an. es liegt n i c h t an meinem geraet. ich hatte das auch schon ein paar mal erwaehnt. anscheinend wird dies nicht als gewichtig angesehen. auch ich bin gezwungen, weil die videos so interessant sind, vor dem bildschirm zu sitzen. und bei so vielen videos tut mir bereits mein hintern weh.

      • giri

        nicht nur der bio balkon sondern auch alle anderen kongresse. aber das hatte ich bereits auch schon erwaehnt.

  • Lisa

    Sehr interessantes Interview!
    Schade, dass es so leise ist und ich nicht alles verstehe.
    Wie hoch sind die Kosten für zwei Sitzungen?

  • Sigrid

    Vielen Dank für das wertvolle, aufschlussreiche Video!

    Schade, dass alle Videos so leise waren, obwohl ich schon lauter gestellt habe.

  • Dana

    Ich kann mich nur dem gesagten anschließen. 1. Wie heißt der Film über Aluminium? 2. Kosten für 2 Sitzungen?
    Sehr interessant! Danke für die Antwort.

  • jomi

    die fragen wie sie karin bereits gestellt hat interessieren misch auch. ebenfalls sehr leise.
    danke sehr spannend

  • i.knoch

    Was bedeutet das: eben, dabei eben…..
    eben, dabei eben ……

  • Iris

    Gibt es Erfahrungen, ob auch jemand, der nicht nur Schwermetallbelastungen hat, sondern auch an einer CLL erkrankt ist, eine solche Behandlung INUSpherese machen kann? Könnte das die CLL bessern? Oder geht die Behandlung dann gar nicht?

  • Jette

    Schade, habe es zeitlich nicht geschafft zu schauen. Dennoch eine Frage – wird dies bei chronischen Krankheiten wie Hepatitis C von den Krankenkassen übernommen? Und macht das ganze Sinn, wenn man noch voller Amalgam ist?

  • Jeanette

    Noch die Frage an den Veranstalter Christoph Plothe, für dessen Einsatz und Arbeit für eine neue Medizin beeindruckend ist und der wohl sehr gut vernetzt ist:

    Gibt es inzwischen vielleicht schon eine neue Gesundheitskasse, also ein Gegenmodell zu bestehenden „Krankenkassen“ die alternative und die hier vorgestellten Methoden finanzieren? Kann man sowas nicht per Schwarmitelligenz / -finanzierung ins Leben rufen?
    Toll fand ich auch die Erzählung von der Rechtsanwältin, die für Wasser kämpft.

    Von einem Heilpraktiker hatte ich mal gehört, dass die Securvita etwas anders sei. Habe nun auf der Webseite gesehen, dass die sich inzwischen auch für Versichert öffnet, die nicht ausschließlich Selbstständig oder im alternativen Gesundheitssegment arbeiten.

    Bin über jede Info und Kampf für „eine neue Welt“ dankbar und kämpfe mit meinen bescheidenen Möglichkeiten schon dagegen, habe durch die Kongresse meine Gesundheit schon verbessern können, indem ich Ursachen gefunden habe, die seit Jahrzehnten falsch diagnostiziert wurden.

    Nochmals herzliche Grüße

  • Beate

    Ich bedanke mich für dieses sehr interessante Interview. Gern hätte ich noch gewußt, wie hoch die Kosten für diese Behandlung sind. Leider konnte ich die Seite vom Inus Institut nicht finden, um zu sehen ob in meiner Nähe ein Institut ist, wo ich diese Entgiftung machen könnte.

  • Jeanette

    Noch eine Frage, angeknüpft auch an Beates – wo findet man Ärzte / Institute in der Nähe die diese Behandlung durchführen? Konnte bislang nur was in Frankfurt und Berlin (in der Schweiz, also nicht Deutschland) finden?
    Kosten / Kostenübernahme wären auch hilfreich zu kennen.

    Bedanke mich auch.

  • Cathy

    Ich fand das Gesagte über die Chelattherapie und die INUSpherese sehr, sehr informativ und sehr sympathisch vorgetragen, vielen Dank!
    Hochinteressant die INUSpherese! Toll!
    Kann es zu Nebenwirkungen bei dieser Methode kommen? Wie gravierend und was für Nebenwirkungen können das sein?
    MhG Cathy

  • Christiane Patzschke

    Hallo, danke, es ist SEHR interessant!
    Wäre es möglich die App, die er am Ende nennt, bekannt zu geben?
    Danke und herzliche Grüße
    Christiane

    • Suzan

      @Christiane Patzschke
      Die genannten Apps heißen CodeCheck und ToxFox.
      Liebe Grüße, Suzan

  • Renate F.

    Klasse***Danke für die Zeit und Erklärungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.