Gottfried Glöckner  

Warum wir mit genetisch modifizierten Lebensmitteln vorsichtig sein sollten.

Das Video wird von Vimeo eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Vimeo.

Biografie

Gottfried Glöckner

Landwirtschaftsmeister. Er war 1989 Betriebsleiter eines landwirtschaftlichen Ausbildungsbetriebes mit Ackerbau und Milchviehhaltung und beschäftigt sich seit 1994 mit der Gentechnik im Pflanzenbu, inklusive Freilandversuche nach §14 GenTG (Raps und Mais) Seit 2004 betreibt er öffentliche Aufklärungsarbeit zur "Grünen Gentechnik" - "ohne Gentechnik" inklusive Russland und Peking. 2016 verfasste er eine wissenschaftliche Publikation: "Pathology reports on the first cos Fed with Bt176 maize (1997 - 2002)", 2019 schrieb er das Buch "Mördersaat - Biowaffe Gentechnik".

Exklusive Kongressrabatte

Du kannst nicht alle 30 Interviews sehen?

Mit dem Vital-Life-Food Summit Paket kein einziges Interview verpassen!

Erhalte unbegrenzten Zugang zum gesamten Vital-Life-Food Summit und Du bist mit bahnbrechenden Gesundheits- und Ernährungsfakten (die selbst viele Gesundheitsprofis noch nicht kennen!) um einiges voraus!

Genieße den gesamten Vital-Life-Food Summit 2022 auf Deine eigene Zeitachse und teile das alles mit Deinen Lieben

Das Vital-Life-Food-Paket gibt Dir unbegrenzten Zugang zu allen 30 Interviews – mit schriftlichen Transkripten auf Deutsch der englischsprachigen Interviews, alle Rezepte und zusätzlichem Bonusmaterial, das der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.

 

Du wirst auch eine gute Tat tun, indem Du die Mission des Vital-Life-Food Network unterstützt.

27 Kommentare

  • Silvia

    Alle Hochachtung für Herrn Glöckner. Mir lief bei den Beschreibungen der Vorgehen bei Zulassungen durch die Europäischen Prüfstellen und des RKI ein kalter Schauer über den Rücken. Wenn ich daran denke, wer aktuell an der Freigabe der „genmanipulieren Impfstoffe“ beteiligt ist, und die Hersteller bereits jetzt schon jeglicher Haftung entbunden sind, wird mir noch banger. Herzlichen Dank für die immense Arbeit von Herrn Glöckner

    • Anja

      An die Gen-Impfstoffe (die jetzt auch für Jugendliche empfohlen wurden) musste ich auch als Erstes denken…Hoffentlich sehen viele Menschen diesen Beitrag und machen sich ihre Gedanken dazu.

  • Hans Supenkämper

    Welch ein Glück, dass es Menschen wie Sie gibt, die sich – schicksalsmäßig geführt – in dieser unfassbaren Aufrichtigkeit und mit Mut, Energie und Gewissheit diesen zerstörerischen Kräften in der Welt so eindrücklich und wahrhaftig entgegenstellen.
    Ich danke von Herzen und bin zutiefst beeindruckt von Ihnen.

  • Andrea-Susann

    Danke für das aufrüttelnde Interview mit Gottfried Glöckner. Für mich ein absolutes Vorbild. Solche Menschen braucht das Land, denn es wird regiert von unfähigen Politikern bzw. denen die zugunsten der Wirtschaft die Gesundheit der Bevölkerung bewusst nicht Kauf nehmen sei es durch 5G, Lebensmittelindustrie……Er ist nicht das erste Opfer dieses Systems, die sich für Gerechtigkeit einsetzt und Unrecht erhielt.
    Ich habe mir gerade sein Buch gekauft und bin schon sehr gespannt.

    • Andrea-Susann

      Fehlerteufel es soll natürlich heißen: die Politiker nehmen es bewusst in Kauf.
      Auf dem Handy wird leider nicht die komplette angezeigt.

  • Andrea

    Diese Form von Korruption kann man leider in sehr vielen Bereichen finden.
    Doch wird die Wahrheit ans Licht kommen und dann kann es sehr gut weitergehen.
    Die Bequemlichkeit wegzuschauen kann sich keiner mehr leisten.
    Danke für Ihre unermüdliche Arbeit!

  • Marion Maas

    Vielen Dank für diese Aufklärenden Worte

  • wilma

    Wieder mal die amtlichen Behörden, die sich zum Handlanger der Industrie machen!!
    Das kann man in allen Bereichen des Lebens beobachten. Und die absolute Spitze ist jetzt die Genmanipulation des Menschen per Injektion.
    Vielen Dank für den Mut des Landwirtes Gottfried Glöckner. Sein Buch werde ich mir zulegen.
    Und danke auch an das Team, solch ein heißes Eisen anzufassen.

  • Monika Mörike

    Ich bin entsetzt mit welch einer Respektlosigkeit der Staat mit Natur, Tieren und Menschen umgeht. Um so mehr freut es mich dass es so tapfere und renitente Menschen gibt. Hut ab und ein großes Danke!!!!
    Ich sehe Parallelen zur jetzigen Zeit.

  • Ingrid Bois-Daschinger

    Ich Danke ihnen von ganzem Herzen für ihren Einsatz, von dem unsere Kinder und Enkel davon profitieren können. Danke, daß sie so renitent geblieben sind. Ich denke sie hatten eine sehr schwere Zeit, die sich aber dann doch noch zum Guten gewendet hat. DANKE Ingrid

  • Claudia

    Vielen herzlichen Dank für das sehr informative Video. Und tausend Dank an so mutige Menschen,wie er Glöckner. Es ist erschreckend,wie wir Menschen hintergangen und betrogen werden. Und immer wieder stelle ich mir die Frage – warum? Wohnen wir nicht alle gemeinsam auf diesem wunderbaren Planeten? Vielen Dank Herr Glöckner für ihren unermüdlichen Einsatz !!

  • nati

    Mir fehlen die Worte. Ich kann nur Danke, Gottfried, sagen. Ich wünsche dir viel Kraft.

  • Sonja

    Ich schließe mich Silvias und Herrn Supenkämpers Worten gerne an. Vielen Dank auch an Christof für die Recherche und das Interview. Einen herzlichen Dank an Gottfried für die detaillierte, ehrliche Aufklärung, auch des Trojaners ‚Glyphosat‘! Konzerne der Haftung zu entbinden, ist ein Verbrechen an der Menschheit und dem Planeten mit all seinen Bewohnern. Ich wünsche allen Menschen, die derart viel Courage haben, viel Energie, Gesundheit und alles erdenklich Gute. Wo wären wir als Menschheit ohne Menschen wie Gottfried?!

  • Hermeth

    Was für ein Engel sind Sie, Herr Glöckner !!
    ich hatte das mit meinem Umweltschutz-Laden von 2005 bis 2011mit all diesen und anderen Gentechnik-Themen (Percy Schmeisser, Vandana Shiva), Raps, Baumwolle, Tomaten, Kartoffeln, Broccoli usw. , künstl. Süßstoffen, Fluor in Zahncremes, Inhaltsstoffen von Impfstoffen, Chemtrails, Amalgam, Erdöl-Abfallprodukten in Kosmetika, genmanipulierten Nahrungsmitteln wie Reeses und Goldfinger bearbeitet und nach einigen Jahren die Motivation verloren, da ich erkennen musste, dass es mir nicht gelang, irgendwo auf einen grünen Zweig zu gelangen.
    Deswegen mehr als „Hut ab“ vor ihrer Konsequenz und ihrem Durchhaltevermögen!! mit den Tests und den Impfungen sehe ich heute einfach nur die Weiterführung all der Unglaublichkeiten die vor Jahrzehnten schon auf anderen Ebenen gewollt waren und fleißig beworben wurden – ohne Rücksicht auf Verluste.
    In tiefer, innerer Verbindung und Dankbarkeit für all Ihr Wirken, sowie voll der Freude, dass Russland und die Schweiz Ihr Wirken wertschätzten.
    Mögen all diese Abnormitäten ein baldiges Ende finden.

  • Anja

    Großen Respekt und Dank an Hr. Glöckner für sein Tun und sein Durchhalten. Ich bin (mal wieder) schockiert darüber, was hier aufgedeckt wurde und wie mit Hr. Glöckner umgegangen wurde. Mein Vertrauen in Politik und Ämter ist schon länger am Minimalpunkt angekommen, dass wurde heute wieder bestätigt. Alles Gute, Herr Glöckner!

  • Moni

    Chapeau Herr Glöckner für Ihre überaus interessante Aufklärung! Es ist erschreckend, die Parallelen zur heutigen Corona- und Impfstoff-Situation zu sehen: zum einen dass wissenschaftlich fundierte Infos nur in freien Medien veröffentlicht werden, zum anderen dass die Bundesbehörde RKI und unsere Politik noch nie Interesse am Wohl der Menschheit hatte und jegliche Haftung von neuer Gentechnologie ausgeschlossen wird. Vielen Dank für Ihren Mut und Ihre Energie, sich derart tief in die Problematik einzuarbeiten und darüber zu informieren. Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute!

  • Anja

    Ich schließe mich allen Worten hier an mit einem ebenso Riesen Dank an Herrn Glöckner und sage noch: es ist der Mut einiger Menschen wie eben der von Herrn Glöckner der auch unserer Nachwelt auffallen wird zur Aufdeckung der wahren Geschichte……
    Und die Menschen in 100 Jahren werden mit dem allergrößten Entsetzen auf diese Zeit schauen…….

  • Irene

    Sehr beeindruckend, vielen, vielen Dank

  • Jette

    Beeindruckend was ein Mensch schaffen kann! Ein Mensch mit Herz, Verstand, Verantwortungsbewußtsein und dies als (ehemaliger) Unternehmer. Wünsche Ihnen, Herr Glöcker viel Erfolg und Lohn durch Verkauf Ihrer Bücher etc., Ihre bisherige Lebensgrundlage wurde Ihnen ja entzogen.

    Danke Herr Plothe für dies Interview, beinahe eins der Besten für mich, weil es viele der hier vorkommenden Themen in an der Wurzel anfasst und ein tolles Beispiel gibt, was alleine ein Bürger weltweit schaffen kann.

    Vielleicht gibt es noch weitere Mutige, die etwas geschafft haben und damit Vorbild und Hilfe für andere darstellen könnten? Ich glaube es braucht viele, denn keine Partei wird Änderung schaffen, die werden alle aufgekauft.

    Ich danke Ihnen beiden für Ihre Arbeit die uns alle zu Gute kommt.

  • Edith Weber

    Mir läuft es kalt den Rücken runter. Ich bin ein erklärter Gegner was die Gentechnik und auch Biowaffen angeht. Diese Dinge schaden Mensch, Tier und Umwelt.
    Vielen Dank Herr Glöckner für ihren Kampf, Durchhaltevermögen und ihr Wissen. Nur durch solche Menschen, wie sie einer sind, hat die Welt eine Chance. Wenn man all dies hört, braucht man sich nicht mehr zu wundern, dass immer mehr Krankheiten entstehen. Aber das schlimmste ist, dass Entscheidungsträger, Politiker, Wissenschaftler und auch das Gesetz auf der Seite der Betrüger sind. Eigentlich läufte es doch momentan genauso ab. Wir stecken in argen Schwierigkeiten. Es ist schlecht um uns Menschen bestellt. Man braucht viel Mut einen anderen Weg zu gehen. Danke für ihre Arbeit. Ich wünsche ihnen weiterhin die Kraft Ihren Finger in die Wunden zu legen. Es gibt viele Menschen, die genauso denken wie sie. Vielen, vielen Dank.

  • Cornelia Luise Zimber-Braemer

    Vielen Dank Herr Glöckner für Ihre unermüdliche Arbeit. Sehr stark.

  • Corinne

    Mit grossem Respekt und Dankbarkeit habe ich Ihre klaren und ehrlichen Worte gelauscht. Von Herzen Danke für Ihren Einsatz Herr Glöckner! Es ist wundervoll, dass es so renitente Menschen wie Sie gibt. Und es braucht noch einige mehr davon…
    Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute!

  • Sabine

    Es ist erschreckend und unglaublich, dass Hilfsstoffe aus Schwermetallen die eigentlichen Wirkstoffe sind und Fehler in den Genehmigungsverfahren und Krankheiten in Kauf genommen wurden.
    Ich hoffe, dass in Zukunft zum Wohle aller genehmigt und entschieden wird, wir sitzen doch
    alle in einem Boot. Es darf deshalb nicht mehr weggesehen werden.

  • Ingrid Burkhardt

    Sehr geehrter Herr Glöckner, noch nie war ich so sprachlos und entsetzt über das was sie erzählt haben

    Hut ab vor Ihrer Kurasche
    Musste den ganzen Vortrag in einem durch mir anhören Mfg Ingrid Burkhardt

  • LeA

    Das Buch wird gekauft, schon allein um diesen wundervollen Mensch zu unterstützen.
    Traurig nur – man (also ich zumindest) hat nirgends davon gelesen. So ein Prozess gehört auf die Seiten 1 der Medien.

    Zumindest nach meinem Rechtsverständnis.
    Aber dass dieses irgendwie altbacken ist, haben uns ja die letzten 2 bzw. 6 bzw. 14 Jahre gezeigt…..

    !!!!!!DANKE, DaNKE, DAnKE, DANkE, DANKe!!!!

    Auch an den Summit, dass Herr Glöckner hier ein Forum bekommen hat!!

  • Kelo

    Das ist ja wohl unglaublich!
    Wir werden besprüht und vergiftet wie die Insekten.
    Das hat nichts mehr mit Unfähigkeit zu tun, das ist Absicht und Böswilligkeit. Es wird einfach was gegen die „Überbevölkerung“ getan.
    Und irgendwelche Studien braucht mir keiner mehr in Interviews zu zitieren als Argumentationgrundlage. Als erstes steht ja wohl immer im Raum: wer hat die Studie in Auftrag gegeben und finanziert und welches Ergebnis wurde gewünscht? !!!
    Vielen Dank Herr Glöckner!

  • Sylvia

    Super interessanter Video, genauso wie das von Nico Da Vinci – nur verwirrt mich die Aussage von Hr. Glöckner, dass Glyphosat an sich nicht schädlich ist – was genau doch Nico Da Vinci in seinen Studien mit den Urinuntersuchungen bestätigt hat. Trotzdem: Was stimmt denn nun?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.